EN DE

Die Naheweinstraße

Erleben Sie faszinierende Impressionen, die kulturreiche Historie und die wunderschönen Rebhänge des Weinanbaugebietes Nahe entlang der 130 km langen Naheweinstraße.

Eröffnet im Jahr 1971, verbindet der abwechslungsreiche Rundweg 35 Weinorte auf einer 130km langen Strecke.

Die historisch gewachsene Strecke verläuft über Jahrhunderte alte, bereits von den Römern genutzte Verbindungen, die zur damaligen Zeit den Weinanbau und -handel im Naheland ermöglichten.

Die vielfältigen Glanzpunkte der einzigartigen Weinkulturlandschaft erstrahlen entlang des 130-km-Rundkurses wie schimmernde Perlen: vom Orgel-Art Museum (Windesheim) über die Ruine Gutenburg bis zur ehemaligen Benediktiner- Abtei Sponheim. Im mediterranen Nahetal sind das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum (Bad Sobernheim) und die geheimnisvoll mystische Klosterruine Disibodenberg (Odernheim / Glan) lohnende Ziele.
Inmitten der südlich exponierten Steillagen erreicht die Strecke ein Höchstmaß an landschaftlicher Dramaturgie - der Rotenfels beeindruckt als größte Steilwand zwischen den Alpen und Skandinavien. Besonders empfehlenswert in diesem Abschnitt sind die Ruine Rheingrafenstein, die weltberühmten Gradierwerke des Salinentals sowie die historische Altstadt Bad Kreuznachs mit zahlreichen Museen und den viel fotografierten Brückenhäusern.

Besuchen Sie unsere echten Typen entlang der Naheweinstraße: NaheWeinMacher & Genussexperten

kostenloses
INFOPAKET
anfordern