Komm näher! Naheweinfestival teils verschoben, teils abgesagt

15.05.2020

Zum zweiten Mal sollte in diesem Jahr das Komm näher! Naheweinfestival mit seinen drei Veranstaltungen Nah[e]bar, Rebenbeben und Nahegelage, veranstaltet von Weinland Nahe e.V., stattfinden. Durch die anhaltenden Beschränkungen und dem Verbot von Großveranstaltungen bis einschließlich Ende August 2020 wurden die Termine der drei Veranstaltungen teils verschoben, teils abgesagt.

Komm näher! Nah[e]bar im White House von Markus Buchholz in Guldental sollte in diesem Jahr den Auftakt der Festivalreihe am 15. Mai 2020 machen. In Rücksprache mit Markus Buchholz und den fünf beteiligten Winzern wurde das genussvolle Wine & Dine nun auf den 13. November 2020 verschoben. „Wir sind zuversichtlich, dass wir zu diesem Zeitpunkt wieder kleinere Veranstaltungen durchführen können. Nah[e]bar als exklusives Wine & Dine mit wunderschöner Location hat hierfür das perfekte Konzept“, so Laura Bromberger, Geschäftsführerin von Weinland Nahe e.V..

Bereits gekaufte Tickets für Nah[e]bar behalten ihre Gültigkeit und sind weiterhin nur im Vorverkauf bis einschließlich 06.11.2020 bei allen teilnehmenden Winzern, Markus Buchholz und Weinland Nahe e.V. erhältlich.

Auch Komm näher! Rebenbeben wurde aufgrund der aktuellen Lage vom 04.07.2020 um ein Jahr verschoben auf den 03.07.2021. Hier gilt ebenfalls, dass bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit für den Ausweichtermin behalten. Alle Rebenbeben-Fans, die sich schon auf das Feiern in den Weinbergen über Wallhausen gefreut haben, und alle, die es noch werden möchten, dürfen gespannt bleiben. Ein Alternativ-Programm für den 04. Juli 2020 ist derzeit in Planung.

Komplett abgesagt werden musste leider Komm näher! Nahegelage am 01. August 2020. Jedoch dürfen auch hier alle Wein- und Picknick-Begeisterte gespannt bleiben. Eine Aktion passend zum Charakter des Komm näher! Nahegelage wird aktuell ebenfalls ausgearbeitet.

„Wir sind traurig darüber, dass das Komm näher! Naheweinfestival in diesem Jahr nicht wie geplant durchgeführt werden kann. Gleichzeitig möchten wir das Beste für alle aus dieser Situation machen. Daher blicken wir auch zuversichtlich in die Zukunft und freuen uns umso mehr auf das Komm näher!-Festival im nächsten Jahr!“, so Bromberger.

Sollten Ticketkäufer von Nah[e]bar und Rebenbeben noch Rückfragen haben, so steht das Team von Weinland Nahe e.V. gerne zur Verfügung. Nähere Informationen gibt es zudem auf der Festival-Homepage www.komm-naeher.com.

kostenloses
INFOPAKET
anfordern