NaheWeinKönigin Angelina Vogt zu Gast in der Stiftung kreuznacher diakonie

BAD KREUZNACH.  „Das hat wirklich lecker geschmeckt, was die Königin mit uns gekocht hat!“ Um diese Aussage [...] 

06.12.2018  |  mehr ›

Angelina Vogt zur 57. NaheWeinKönigin gekrönt

BAD KREUZNACH. Die 24-jährige Angelina Vogt aus Weinsheim wird als 57. NaheWeinKönigin die Region und ihren Wein [...] 

05.11.2018  |  mehr ›

23. und 24.11. 2018 „Aanbännele“- selbstbewusst für eine starke Heimatregion!

Die Hunsrück-Nahe-Region, unsere Heimat, setzt sich aus vielen Facetten zusammen. Gebiete mit geographischen und kulturellen [...] 

30.10.2018  |  mehr ›

Neue Struktur für die Regionalmarke SooNahe

15.01.2014

Nach fünf Jahren erfolgreicher Aufbau - und Marketingarbeit, die fast ausschließlich ehrenamtlich geleitstet wurde, war es an der Zeit, die Weiterentwicklung von SooNahe zu planen. Viele Chancen und Potenziale, die in der Marke stecken, konnten auf der bisherigen Basis nicht ausgeschöpft werden.

Vor einem Jahr sind wir in die Zukunft gestartet. Das Gemeinschaftsprojekt von Nahe und Hunsrück hat mit Hilfe vieler organisatorisch und finanziell Beteiligter und unter kompetenter Leitung von B.A.U.M. - Consult, München in dieser Zeit Vieles in Bewegung gebracht.

Ein Jahr wertvoller Arbeit mit über hundert Gesprächen in unterschiedlichsten Sitzungen, schriftlichen Befragungen und verschiednenen Abstimmungsprozessen hat dazu geführt, dass es bald mit Volldampf losgehen kann. Ziel ist dabei, für die Regionalmarke SooNahe ein nachhaltiges und langfristiges Zukunftskonzept zu erarbeiten und so bald wie möglich auf die Gleise zu stellen, damit der Zug ins Rollen kommt.

Kernpunkte des sich abzeichnenden Konzepts: 

Die Marke soll neben der Unterstützung größerer Akteure in Zukunft stärker auf die kleineren Erzeuger und Produzenten zugeschnitten werden und für diese Gruppe mehr Nutzen schaffen.

Verarbeitungsstrukturen in der Region sollen erhalten und möglichst sogar ausgebaut werden. Neben den eigentlichen SooNahe-Betrieben, die Produkte herstellen oder verarbeiten, soll es die Möglichkeit geben, SooNahe-Partner zu werden, das heißt die Marke ideell und mit vertraglich festgelegten konkreten Maßnahmen zu unterstützen

 

Für die Verfügbarkeit und den Einkauf von SooNahe-Produkten in der Region bedeutet dies:

Die Position von SooNahe-Produkten im Lebensmittel-Einzelhandel (LEH) wird gehalten und für (große) Partner noch weiter ausgebaut. Zusätzlich zum LEH soll ein Netz weiterer Verkaufsstellen für SooNahe-Produkte geschaffen werden.

 Als Verkaufsstellen werden verstärkt Bäckereien, Metzgereien, Getränkemärkte, Wochenmärkte und rollende Verkaufswagen angestrebt. Auch die Präsenz in der Gastronomie wird ausgebaut.

Mehrere Logistiker sind das Bindeglied zwischen Erzeugern und Verkaufsstellen.

Es soll in Zukunft möglich sein, SooNahe-Produkte online zu bestellen und sich frei Haus oder zu ausgewählten Verkaufsstellen liefern zu lassen.

Die neue Entwicklung ist ein Meilenstein für die Regionalmarke „SooNahe - Gutes von Nahe und Hunsrück“.

 

Sie wird für die Marke und ihre Mitglieder vielfältige Vorteile und neue Chancen bringen. Große Potenziale sind noch nicht ausgeschöpft. Mit dem Konzept, das der Markenvorstand in den Grundzügen bereits verabschiedet hat, eröffnen sich neue, Wert schöpfende, Identität stiftende und für unsere Region insgesamt zukunftsweisende Horizonte.

Weitere Informationen rund um das Naheland:

Outdoor EdelStein Wellness Kultur

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 671 83 40 50