NaheWeinKönigin Angelina Vogt zu Gast in der Stiftung kreuznacher diakonie

BAD KREUZNACH.  „Das hat wirklich lecker geschmeckt, was die Königin mit uns gekocht hat!“ Um diese Aussage [...] 

06.12.2018  |  mehr ›

Angelina Vogt zur 57. NaheWeinKönigin gekrönt

BAD KREUZNACH. Die 24-jährige Angelina Vogt aus Weinsheim wird als 57. NaheWeinKönigin die Region und ihren Wein [...] 

05.11.2018  |  mehr ›

23. und 24.11. 2018 „Aanbännele“- selbstbewusst für eine starke Heimatregion!

Die Hunsrück-Nahe-Region, unsere Heimat, setzt sich aus vielen Facetten zusammen. Gebiete mit geographischen und kulturellen [...] 

30.10.2018  |  mehr ›

Präsentation des 18. Edelschliffs in der Nahe.Wein.Vinothek in Bad Kreuznach

11.07.2016

Im dritten Jahr nach der Neugestaltung des Edelschliffs präsentierten Weinland Nahe e.V., der Förderverein Deutsche Edelsteinstraße e.V. und die Verbandsgemeinde Herrstein den insgesamt 18. Edelschliff in erlesener Aufmachung. Die Vorstellung wurde von zahlreichen Grußworten begleitet. Unter Anderem fand der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Herrstein Herr Steuer viele anerkennende Worte für die gelungene Symbiose aus Wein und Edelstein, dem Besten was die Region zu bieten hat. Auch dieses Jahr ziert die schlanke Flasche wieder eine Metallgarnitur mit abnehmbarem Edelsteinanhänger. Umhüllt wird das Ganze von einer eleganten creme-schwarzen Schatulle mit kirschroter Schleife. Die Resonanz in den letzten beiden Jahren hatte gezeigt, dass die zeitgemäße neue Aufmachung den Kundengeschmack bestens getroffen hat. Gerade die weiblichen Gäste waren auf das neue Edelsteinaccessoire gespannt.

Zum ersten Mal konnte sich das Weingut Udo Weber aus Monzingen in der Vorverkostung durchsetzen, das Elternhaus von Laura Weber, der ehemaligen Naheweinkönigin 2014/15. Der diesjährige Edelschliff, wieder ein trockener Riesling, musste sich hierbei gegen 37 Mitbewerber behaupten. Vor zahlreichen Gästen aus Politik, Weinwirtschaft und Touristik konnte Winzer Udo Weber die Besonderheiten seines Rieslings erläutern. Die Trauben aus dem Weilerer Heiligenberg wurden in der Steillage selektiv ausgelesen und bekamen durch den goldenen Oktober eine lange Reife im Weinberg. Der Riesling von dem von Grünschiefer geprägtem Boden besticht durch viel Frucht und einem feinen unverwechselbaren und charaktervollen Aroma. Die Wahl des Edelsteins fiel in diesem Jahr auf den Carneol. Schon Goethe sagte über ihn: „Talisman in Karneol, Gläubgen bringt es Glück und Wohl“.  Seine Besonderheiten erklärte charmant die frisch ernannte Deutsche Edelsteinkönigin Anna-Lena Märker. Sie erzählte auch, dass der Anhänger im Betrieb Asbacher Hütte der Kreuznacher Diakonie gefertigt wurde.

Ab sofort kann der Edelschliff 2016 beim Weingut Udo Weber in Monzingen, in der Nahe.Wein.Vinothek, Mannheimer Straße 6, Bad Kreuznach, bei Weinland Nahe e.V., Burgenlandstraße 7, Bad Kreuznach und in der Tourist-Information Deutsche Edelsteinstraße, Brühlstraße 16, Herrstein bezogen werden.



Bildtext

Sie alle freuen sich über den neuen Edelschliff 2016: (von links) Naheweinprinzessin Franziska Finkenauer, Edelsteinkönigin Anna-Lena Märker, Naheweinkönigin Clarissa Peitz, Udo und Laura Weber vom diesjährigen Edelschliff-Weingut Udo Weber aus Monzingen
Foto: Weinland Nahe e.V.

Weitere Informationen rund um das Naheland:

Outdoor EdelStein Wellness Kultur

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 671 83 40 50