Nah[e]bar – Genuss pur

Die Veranstaltung startete im Hof des Landhauses von Markus Buchholz, nun im Zuge des neuen Eventkonzeptes „White [...] 

19.07.2019  |  mehr ›

Rebenbeben - ein gelungener Auftakt

Die Aufbauarbeiten für Rebenbeben, bei dem Weinland Nahe, 12 Nahewinzer, eine Fruchtsaftkelterei und eine Brauerei an einem [...] 

08.07.2019  |  mehr ›

Bewerbungsfrist für Bewerberinnen zum Amt der NaheWeinKönigin verlängert

Wie wird man eigentlich NaheWeinKönigin? Der Weg zur Krone ist gar nicht so schwer. Vor allem sollte man [...] 

27.06.2019  |  mehr ›

Nah[e]bar – Genuss pur

Die Eventreihe „Komm näher! Naheweinfestival“ wurde am Samstag mit Nah[e]bar erfolgreich fortgesetzt. Die knapp 100 gut gelaunten Gäste der Nah[e]bar ließen sich mit hervorragenden Weinen und köstlichem Essen im „White House“ des Kaiserhofs  in Guldental verwöhnen. Das lockere Konzept mit Lounge-Möbeln sowie Wein- und Essbar ging auf und begeisterte die Genießer.

19.07.2019

Die Veranstaltung startete im Hof des Landhauses von Markus Buchholz, nun im Zuge des neuen Eventkonzeptes „White House“ genannt, mit einem Empfang, bei dem bereits vier ausgezeichnete Winzersekte, ein Riesling Kabinett sowie ein Gruß aus der Küche serviert wurden. Während des restlichen Abends bildeten die Essbar von Markus Buchholz und die Weinbar von den fünf Nahewinzern in der Scheune den Mittelpunkt der Nah[e]bar. Das historische Ambiente des Landhauses, gekonnt kombiniert mit modernen Komponenten, sowie die Wiese im hinteren Teil mit Blick ins Grüne boten den perfekten Rahmen für dieses hochwertige Genussevent. Die Gäste genossen es sichtlich ganz unkompliziert zu flanieren, immer wieder einen anderen Wein auszuwählen und dazu das großartige Essen von Markus Buchholz und seinem Team zu genießen. Gerichte wie “Ceviche vom Saibling mit Avocado und Kirschtomaten”, “Artischocken Ravioli mit Garnele” oder “Rehrücken mit Gremolata-Polenta und Kohlrabi” verführten den genießerischen Gaumen. Passend zu den Gerichten stellten die anwesenden Winzer ihre Weine vor. Diese Kombinationen klangen häufig nicht nur aufregend, sondern schmeckten auch so. So gab es beispielsweise zu der “Ochsenherz-Suppe mit Pulpogeröstel” einen Riesling Kahlenberg aus dem Weingut Dönnhoff. Es folgten eine Sauvignon Blanc von Genheimer-Kiltz, ein Weißburgunder vom Weingut Sinß, ein Chardonnay von Gälweiler und ein Frühburgunder von Sascha Montigny – eine spannende Kombination jagte die nächste. Die Stimmung war locker, gesellig und fröhlich. Das Fazit der Gäste: ein grandioser Abend, der so viel zu bieten hatte und hoffentlich nächstes Jahr auch wieder stattfindet, da sie unbedingt wiederkommen möchten.

Weitere Informationen rund um das Naheland:

Outdoor EdelStein Wellness Kultur

Schnell-Kontakt

Sie haben eine Anfrage, Bestellung, Lob/Kritik oder möchten uns einfach schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 671 83 40 50