NaheWeinKönigin Angelina Vogt zu Gast in der Stiftung kreuznacher diakonie

BAD KREUZNACH.  „Das hat wirklich lecker geschmeckt, was die Königin mit uns gekocht hat!“ Um diese Aussage [...] 

06.12.2018  |  mehr ›

Angelina Vogt zur 57. NaheWeinKönigin gekrönt

BAD KREUZNACH. Die 24-jährige Angelina Vogt aus Weinsheim wird als 57. NaheWeinKönigin die Region und ihren Wein [...] 

05.11.2018  |  mehr ›

23. und 24.11. 2018 „Aanbännele“- selbstbewusst für eine starke Heimatregion!

Die Hunsrück-Nahe-Region, unsere Heimat, setzt sich aus vielen Facetten zusammen. Gebiete mit geographischen und kulturellen [...] 

30.10.2018  |  mehr ›

Viel Neues im Freilichtmuseum

Saisonauftakt im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum Bad Sobernheim

09.03.2015

Endlich ist es soweit: Das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum in Bad Sobernheim öffnet nach seiner Winterpause am 15. März 2015 wieder seine Pforten. Neben Altbewährtem gibt es einiges Neues zu sehen, zu hören und zu erleben: Noch vor dem Saisonbeginn startet eine Vortragsreihe zum Thema Mundart im Freilichtmuseum. Los geht es am 12. März um 19 Uhr im WeinKulturGut. Dr. Fritz Langensiepen, Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats, liest aus seinem Essay „HeuGier“. Am 22. März und am 9.April wird die Reihe mit weiteren interessanten Vorträgen fortgesetzt.

Über die folgende Neuerung werden sich viele Besucher freuen: Parallel zu den Pflastersteinwegen Richtung Eingang und innerhalb der Baugruppe Mosel-Eifel können nun bequemere Sandwege genutzt werden.

Bereits im vergangenen Jahr zogen die beiden Museumsmäuse Frida und Anton ins Freilichtmuseum ein. Sie erklären den Kindern, wie der Alltag der Menschen früher aussah. In diesem Jahr gibt es zwei Spezialführungen mit Frida und Anton, bei der auch die verschiedenen Mitmachstationen ausprobiert werden können. Auch in 2014 startete das Projekt „Kultur macht stark“. Die vom Bildungsministerium ins Leben gerufene Kooperation soll die unterschiedlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten von Kindern fördern. Was die Kinder im Freilichtmuseum umgesetzt haben, zeigt ab März eine Ausstellung im Gebäude des Internationalen Bunds in Bad Kreuznach.

Gleich drei neue Ausstellungen wird es in diesem Jahr im Freilichtmuseum geben. Im Mittelpunkt der Ausstellung von Laura Böhmer, die im Freilichtmuseum ein soziales Jahr in der Kultur absolviert, steht das seltene Glanrind. Die historischen Feuerwehrexponate des Freilichtmuseums bringt Nils Paulus, der noch bis zum August ein freiwilliges ökologisches Jahr im Freilichtmuseum ableistet, den Besuchern näher. Daniel Manner, wissenschaftlicher Volontär des Freilichtmuseums, hat sich die komplette Neukonzeption der Ausstellung zu historischen Textilien in Haus Weinsheim vorgenommen.

Auch bei den Veranstaltungen gibt es Neuerungen: Erstmalig angeboten werden das Historische Landleben mit Treffertreffen und Handwerksvorführungen sowie der feierliche Jahresabschluss mit der Hubertusmesse und einem Martinsmarkt. In diesem Jahr besteht bei einigen Veranstaltungen sowie sonntags von Mai bis Oktober die Möglichkeit, bei der Anreise auf das Auto zu verzichten. Ab dem Bahnhof Bad Sobernheim fährt die Linie 260 das Freilichtmuseum an. Den Fahrplan gibt es unter www.rnn.info .

In dieser Saison werden die beliebten Handwerkskurse wie beispielsweise Korbflechten oder Sensen dengeln und auch die Reihe „Sonntags um drei“ mit vielen abwechslungsreichen Programmen für die ganze Familie fortgesetzt.

Wer aus erster Hand interessante Einblicke in das Freilichtmuseum erhalten will, dem sei die öffentliche Führung am 15. März um 15.00 Uhr mit der Museumsdirektorin Sabrina Mehler empfohlen.  Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Freilichtmuseums www.freilichtmuseum-rlp.de oder  telefonisch unter 06751/855880.

Weitere Informationen rund um das Naheland:

Outdoor EdelStein Wellness Kultur

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 671 83 40 50