NaheWeinKönigin Angelina Vogt zu Gast in der Stiftung kreuznacher diakonie

BAD KREUZNACH.  „Das hat wirklich lecker geschmeckt, was die Königin mit uns gekocht hat!“ Um diese Aussage [...] 

06.12.2018  |  mehr ›

Angelina Vogt zur 57. NaheWeinKönigin gekrönt

BAD KREUZNACH. Die 24-jährige Angelina Vogt aus Weinsheim wird als 57. NaheWeinKönigin die Region und ihren Wein [...] 

05.11.2018  |  mehr ›

23. und 24.11. 2018 „Aanbännele“- selbstbewusst für eine starke Heimatregion!

Die Hunsrück-Nahe-Region, unsere Heimat, setzt sich aus vielen Facetten zusammen. Gebiete mit geographischen und kulturellen [...] 

30.10.2018  |  mehr ›

Alle freuen sich auf ERNA

03.07.2014

Was verbirgt sich hinter ERNA? Im ersten Moment könnte man an Tante Erna oder Klein-Erna denken – weit gefehlt. ERNA steht für Erlebnistag Naheland und ist eine Abkürzung aus den Anfangsbuchstaben dieser beiden Wörter. ERNA oder der Erlebnistag Naheland findet erstmalig am Sonntag, dem 13. Juli 2014 in der eindrucksvollen Kulisse des Freilichtmuseums für Rheinland-Pfalz in Bad Sobernheim statt.

Dieser besondere Tag wird mit vereinten Kräften verschiedener Naheland-Institutionen auf die Beine gestellt und gemeinsam mit Akteuren aus der Region veranstaltet. ERNA bietet eine gelungene Mischung aus Unterhaltung und Information. An fünf Standorten, unter anderem auf zwei Bühnen, wird ein abwechslungsreiches Programm einheimischer Musik-, Tanz- und Theatergruppen geboten. Darunter sind Chorgemeinschaften wie der Männerchor Monzingen-Weiler und der Kreis-Chorverband Bad Kreuznach mit verschiedenen Formationen, die Gesangsgruppe Vocale Variable, das Trio cum laute und die Big Band des Stefan-George-Gymnasiums. Die Tanzgruppen FauxPas und Feilbingert geben eine Kostprobe ihres Könnens. Kostümreiche Darbietungen der Schinderhannes-Gruppe, des Quartetts Die Sponheimer Gräfinnen und dem Geschichtenerzähler Chnutz vom Hopfen sowie Aufführungen zu Hildegard von Bingen entführen die Besucher in längst vergangene Zeiten.

Auf dem großen Info-Markt präsentieren sich Kommunen, Verbände und Organisationen aus der Region und Handwerker, Künstler und Akteure zeigen, was es vor Ort zu bestaunen und erleben gibt. Darunter ist auch traditionsreiche Handwerkkunst zu finden wie: Seilermacher, Ledermacher, Verspinnen von Fasern am Spinnrad, Glasperlenherstellung und vieles mehr. Darüber hinaus werden auf dem Info-Markt typische Themen der Region aufgegriffen. Beispielsweise wird eine Einführung in die Wein- und Trauben Sensorik für Groß und Klein angeboten und Fossilien und Mineralien werden gezeigt. Überdies kann einem Diamantschleifer und einem Schieferklopfer über die Schulter geschaut werden. Tipps und Anregungen zu Gesundheit und Wohlbefinden runden das Angebot ab.


Auch an die kleinen Gäste wurde gedacht. Sie können an einem speziellen Kinderangebot teilnehmen.  Regionale Speisen und Getränke werden von dem Freundeskreis des Freilichtmuseums, der Museumsgaststätte, den Kultur- und Weinbotschaftern Nahe und der Wildkammer angeboten.

ERNA kann mit Bahn und Bus bequem erreicht werden. Ein kostenloser Pendelbus bringt die Besucher vom Bahnhof Bad Sobernheim vormittags immer nach Ankunft der Züge und nachmittags zu den Abfahrten der Züge auf der Nahe-Strecke zum Freilichtmuseum. Im Zug des Nahetal-Expresses um 10.25 Uhr ab Mainz werden die Edeldame Gwendulin, die Kräuterhexe Gustavia und Grete vom Fischmarkt die Besucher begleiten und die Anreise zu einem besonderen Erlebnis machen.

Frisch aus der Druckerei liegt jetzt ein übersichtlicher Flyer bei allen Tourist-Informationen und der Naheland-Touristik GmbH aus. Darin sind eine Geländekarte mit den Veranstaltungsorten, das detaillierte Bühnenprogramm und ein Fahrplan des Pendelbusses vom Bahnhof Bad Sobernheim bis zum Freilichtmuseum enthalten. Zusätzlich steht der Flyer zum Download im Internet unter www.naheland.net/de/kultur-geschichte/kultur-erleben/erna-erlebnistag-naheland bereit.

ERNA ist eine Veranstaltung, die erstmals von vielen Organisationen im Naheland organisiert wird. Dazu zählen die Kultur- und Weinbotschafter Nahe e. V., Naheland-Touristik GmbH, Weinland Nahe e.V., Kur- und Touristinformation Bad Sobernheim, Regionalbündnis Soonwald-Nahe e.V, Gastland Nahe e.V. und das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum. Die Veranstaltung wird darüber hinaus von Unternehmen aus der Region unterstützt.

Information: Naheland-Touristik GmbH, Bahnhofstrasse 37, 55606 Kirn, Telefon 00 49 (0) 67 52 - 13 76 10, info@naheland.net, www.naheland.net  

Weitere Informationen rund um das Naheland:

Outdoor EdelStein Wellness Kultur

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 671 83 40 50