VDP.Weinversteigerung in Bad Kreuznach

Nahe | Der VDP.Nahe setzt bei seiner traditionellen Weinversteigerung neue Akzente. Mit dem VDPEhrenpräsidenten Michael Prinz [...] 

20.09.2018  |  mehr ›

3 Damen für die Krone  

BAD KREUZNACH. Im PK Parkhotel Kurhaus in Bad Kreuznach stellten sie sich am Freitagnachmittag vor: Drei junge Frauen, die sich [...] 

14.09.2018  |  mehr ›

Begegnung mit Hildegard von Bingen

Innehalten und Meditieren heißt es bei den Pilgerwandertagen auf dem Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg. Gemeinsam [...] 

07.09.2018  |  mehr ›

Dienstwagen für die Deutsche Weinkönigin

23.11.2017

BAD KREUZNACH. Gerade erst von einer diplomatischen Mission in Sachen deutscher Wein aus Kanada zurück, durfte die aus Oberhausen an der Nahe stammende Deutsche Weinkönigin Katharina Staab jetzt ihren Dienstwagen entgegennehmen. Das schwarze Opel Cascada Cabriolet mit bordeaux-farbenem Textilverdeck (140 PS, Navigationssystem, beheizbare Sitze und viele andere Extras, Listenpreis ca. 33.000 Euro) wurde auf beiden Türen mit dem Schriftzug „Deutsche Weinkönigin 2017/18“ und dem Namen der Amtsinhaberin verschönert.

Hans-Walter Nies als Repräsentant des Autohauses Honrath, das das Königinnen-Mobil für die gesamte Amtsperiode bereitstellt, war es eine Ehre, das elegante Fahrzeug persönlich zu übergeben. Er wünschte Katharina Staab „Allzeit gute Fahrt!“ Die Weinkönigin hat die Limousine bereits schätzen gelernt, denn seit Juni wurde der Wagen schon von ihr und ihren Prinzessinnen rund 4000 Kilometer im Dienste des Naheweins chauffiert. „Sehr komfortabel und mit einer tollen Straßenlage. Zudem ein sehr schickes Auto – ich bin sehr glücklich damit“, gestand die Majestät. Und beim Parken des Naheweinköniginnen-Wagens vor ihrer Wohnung in Mainz habe sie nur ein Knöllchen bekommen. Ob die Mainzer Politessen am Ende alle rücksichtsvolle Royalisten sind?

Vorstandsvorsitzender Peter Scholten gratulierte der Deutschen Weinkönigin zu ihrem Dienstwagen, an dessen Finanzierung sich auch die Sparkasse Rhein-Nahe beteiligt hatte, um die Marktposition der deutschen Weine zu fördern.

Auch der Dehoga-Landesvorsitzende Gereon Haumann kam zur Fahrzeugübergabe, um der Weinmajestät viel Erfolg bei ihrem Einsatz für den deutschen Wein zu wünschen: „Wir sind stolz, dass wir Sie haben. Dann noch Ihre Amtsvorgängerin Nadine Poss als Geschäftsführerin bei Weinland Nahe – ein tolles Team, das Spaß macht.“

Nadine Poss zeigte sich sehr dankbar dafür, dass das Autohaus Honrath und die Sparkasse Rhein-Nahe nicht nur die Naheweinmajestäten, sondern jetzt auch die Deutsche Weinkönigin mit Dienstwagen unterstützen. „Das hilft uns sehr!“, stellte sie mit Blick aufs knappe Budget fest.

Weitere Informationen rund um das Naheland:

Outdoor EdelStein Wellness Kultur

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 671 83 40 50