NaheWeinKönigin Angelina Vogt zu Gast in der Stiftung kreuznacher diakonie

BAD KREUZNACH.  „Das hat wirklich lecker geschmeckt, was die Königin mit uns gekocht hat!“ Um diese Aussage [...] 

06.12.2018  |  mehr ›

Angelina Vogt zur 57. NaheWeinKönigin gekrönt

BAD KREUZNACH. Die 24-jährige Angelina Vogt aus Weinsheim wird als 57. NaheWeinKönigin die Region und ihren Wein [...] 

05.11.2018  |  mehr ›

23. und 24.11. 2018 „Aanbännele“- selbstbewusst für eine starke Heimatregion!

Die Hunsrück-Nahe-Region, unsere Heimat, setzt sich aus vielen Facetten zusammen. Gebiete mit geographischen und kulturellen [...] 

30.10.2018  |  mehr ›

Charmant, humorvoll und schlagfertig

Katharina Staab zur neuen Naheweinkönigin gewählt - Julia Peitz und Silvia Orth sind die Prinzessinnen

07.11.2016

Voller Spannung erwarteten die Weinfreunde im ausverkauften Großen Kursaal die Bekanntgabe des Wahlergebnisses: „Die neue Naheweinkönigin heißt Katharina Staab.“ Kaum hatte Wolfgang Eckes, der Vorsitzende von Weinland-Nahe, das Ergebnis der Stimmenauszählung unter Aufsicht von Notar Frank Czaja verkündet, brach frenetischer Jubel aus und das Publikum huldigte mit stehenden Ovationen den neuen Weinmajestäten. Die ersten Gratulantinnen der 26-jährigen Weinkönigin waren deren Prinzessinnen, Julia Peitz  (22) aus Guldental sowie Silvia Orth (19) aus Bad Kreuznach-Planig. Alle drei Damen hatten zuvor in Interviews, Spielrunden und Fachbefragungen, die von Nadine Poss aus Windesheim moderiert wurden, ihre persönlichen Bezüge zu Wein und Weinbau erläutert sowie ihr umfangreiches Wissen über die Naheregion und den Weinbau unter Beweis gestellt. Zudem meisterten alle drei die Aufgabe, einen Wein in Englischer Sprache zu präsentieren. Beste Voraussetzungen also, um im Amtsjahr 2016/17 wirkungsvoll für den Nahewein und dessen Heimat werben zu können.

Im Blitzlichtgewitter zahlreicher Fotografen setzten die drei Amtsvorgängerinnen Clarissa Peitz, Franziska Finkenauer und Laura Kunz der neuen Naheweinkönigin und ihren beiden Prinzessinnen die Krönchen auf. Nochmals brandeten Jubel und Beifallsstürme auf, bevor die aus den Heimatgemeinden angereisten Fanclubs sowie zahlreiche Repräsentanten aus Politik und Weinbau den gerade erst gekrönten Majestäten gratulierten und viel Erfolg für die Amtszeit wünschten.

Weinland-Nahe-Vorsitzender  Wolfgang Eckes brachte die Dankbarkeit der Gebietsweinwerbung sowie aller Winzer gegenüber den bisherigen Weinmajestäten  Clarissa Peitz, Franziska Finkenauer und Laura Kunz zum Ausdruck. Zur Erinnerung an ihre Amtszeit überreichte er den jungen Damen Ringe, mit denen die Goldschmiedewerksatt „Aurelia“ die Form der von ihr entworfenen Naheweinkrone nachempfunden hat. Alle drei Majestäten berichteten rückblickend, dass ihnen ihre Amtszeit nachhaltige Erlebnisse und wertvolle Erfahrungen vermittelt hat.

Zudem dankte Eckes der bisherigen Geschäftsführerin Laura Schneider und ihrer Nachfolgerin Hannah Leubner sowie deren Geschäftsstellenteam von Weinland-Nahe für all die Arbeit rund um die Krönungsgala, deren Eintrittskarten in nur eineinhalb Tagen ausverkauft waren. Der Vorsitzende betonte, dass dieses Ereignis ohne die vielen Sponsoren nicht zu realisieren wäre, allen voran die Sparkasse Rhein-Nahe, die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück sowie das Autohaus Honrath, das den Majestäten wieder einen flotten Dienstwagen zur Verfügung stellt.

Zum Rahmenprogramm leisteten auch die Clown-Artisten „Francello & Lara Finn“ sowie die Band „LateLonge3“ mit Sängerin Silke Vorrath wertvolle Beiträge.

Am Ende des Abends kündigte Wolfgang Eckes die Termine der Empfänge in den Heimatgemeinden der neuen Weinmajestäten an:

  • Die Planiger werden ihre Prinzessin Silvia Orth am Dienstag, 8. Dezember, ab 18.30 Uhr, im Weingut ihrer Eltern feiern.
  • Die Guldentaler wollen die Gustav-Pfarrius-Halle schmücken für den Empfang ihrer Prinzessin Julia Peitz am Donnerstag, 10. November, ab 19 Uhr.
  • Das Gemeindehaus Oberhausen wird bestimmt aus allen Nähten platzen, wenn die Weinbaugemeine am Samstag, 12. November, ab 17 Uhr ihrer Naheweinkönigin Katharina Staab zujubelt.

Wer Lust hatte, nach dem gut fünfstündigen Programm seinem Bewegungsdrang nachzugeben, konnte sich in das Getümmel der anschließenden Weinparty im Saal gegenüber stürzen, bei der auch ältere Semester eine beachtliche Ausdauer unter Beweis stellten.

Weitere Infos unter www.weinland-nahe.de

 

Bildtext

Gleich nach der Wahl ließen sich die neue Naheweinkönigin Katharina Staab (3. von rechts) aus Oberhausen/Nahe und ihre beiden Prinzessinnen Julia Peitz (2. von links) aus Guldental sowie Silvia Orth (2. von rechts) aus Bad Kreuznach-Planig von ihren Amtsvorgängerinnen (hintere Reihe, von links: Franziska Finkenauer, Clarissa Peitz und Laura Kunz) die Krönchen aufsetzen. Foto: KruppPresse

Weitere Informationen rund um das Naheland:

Outdoor EdelStein Wellness Kultur

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 671 83 40 50