NaheWeinKönigin Angelina Vogt zu Gast in der Stiftung kreuznacher diakonie

BAD KREUZNACH.  „Das hat wirklich lecker geschmeckt, was die Königin mit uns gekocht hat!“ Um diese Aussage [...] 

06.12.2018  |  mehr ›

Angelina Vogt zur 57. NaheWeinKönigin gekrönt

BAD KREUZNACH. Die 24-jährige Angelina Vogt aus Weinsheim wird als 57. NaheWeinKönigin die Region und ihren Wein [...] 

05.11.2018  |  mehr ›

23. und 24.11. 2018 „Aanbännele“- selbstbewusst für eine starke Heimatregion!

Die Hunsrück-Nahe-Region, unsere Heimat, setzt sich aus vielen Facetten zusammen. Gebiete mit geographischen und kulturellen [...] 

30.10.2018  |  mehr ›

Heimspiel für Nadine - Antrittsbesuch des Deutschen Weinadels  

10.02.2014

Ein Heimspiel, aber nicht weniger spannend war der Antrittsbesuch des Deutschen Weinadels diese Woche an der Nahe. Nadine Poss hatte gemeinsam mit den amtierenden Weinmajestäten und der Weinwerbung ein spannendes Programm geplant und so konnten die Deutschen Weinprinzessinnen Ramona Diegel und Sabine Wagner die Nahe in all ihren Facetten kennen lernen.

 Ein Schwerpunkt der Reise war das Thema Wein und Architektur – im Großen wie im Kleinen. So war der erste Stopp das Weingut Karl Heinz Schneider in Bad Sobernheim, die vor ca. einem Jahr ihr neues Weingewölbe eingeweiht haben. Ein positives Beispiel für die Nutzung vorhandener Räumlichkeiten. Von dort ging es bei eisigem Schneegraupel weiter in das Romantik & Spa Hotel Bollants, in Bad Sobernheim. Nicole Prass- Anton, Leiterin des SPA – Bereichs, hieß die Damen willkommen und weihte sie in die positiven Eigenschaften der Vinotherapie ein. Beim gemeinsamen Entspannen konnte sogar der Regen für ein paar Stunden vergessen werden. Höhepunkt des ersten Tages war ganz sicher der Kochkurs mit Markus Bucholz, im Kaiserhof Guldental. Gemeinsam mit der Jungwinzergruppe Nahe Sieben wurde nicht nur über die Chancen junger Winzer im heutigen Weinmarkt philosophiert, es wurde regional gekocht, verkostet und viel gelacht.  Ein spannender und unterhaltsamer Abend für alle. Nicht weniger spannend war am nächsten Morgen der Besuch der Vinothek Tesch in Langenlonsheim. Martin Tesch selbst stellte seine Weine und die Entwicklung seines Weingutes in den letzten Jahren vor und lies seine Gäste teilhaben an den Chancen und Risiken einer so großen betrieblichen Veränderung. 

Kulturell interessiert und beeindruckt von der Schönheit der Stadt zeigten sich die Majestäten bei der Stadtführung durch die Altstadt von Meisenheim, die durch viel Glück bei blauem Himmel stattfinden konnte. Die anschließende Besichtigung des Boos von Waldeckschen Hof, der durch die Familie Held und das Weingut Klostermühle betrieben wird, rundete den positiven Eindruck ab. Krönender Abschluss war ein Besuch der Familie Linxweiler, Weingut Hahnmühle im Alsenztal. Der Ökozertifizierte Betrieb gab noch einmal einen ganzen neuen Eindruck über die Chancen des Weinanbau an der Nahe preis.

Voll mit vielen neuen Eindrücken über die Nahe, und in Freundschaft verbunden, verabschiedeten sich die Majestäten am frühen Abend voneinander.

Weitere Informationen rund um das Naheland:

Outdoor EdelStein Wellness Kultur

Schnell-Kontakt

Sie möchten uns schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 671 83 40 50