3 Anwärterinnen für die Krone

Laura Tullius, 23. Sie ist auf dem elterlichen Weingut in Sommerloch aufgewachsen, in die Welt gereist und letztlich hat sie [...] 

04.10.2019  |  mehr ›

Ausschreibung „Schönste Weinsichten“ 2020

In den Jahren 2012 und 2016 zeichnete das Deutsche Weininstitut gemeinsam mit den 13 Gebietsweinwerbungen Deutschlands [...] 

26.08.2019  |  mehr ›

Nahegelage – ein entspanntes Weinpicknick bei traumhaftem Wetter

Die Premiere des Komm näher – Events Nahegelage, dass am Samstag im Kurpark in Bad Münster am [...] 

26.08.2019  |  mehr ›

Genussvoll Grenzen überwinden

Menü-Motto „4 plus 1“ bringt Spitzenköche und -winzer aus vier Weinbauregionen unter einen Hut

20.01.2015

Vier renommierte Weinbaugebiete – Mittelrhein, Rheingau, Nahe und Rheinhessen – berühren sich in Sichtweite der „WeinZeit“ in der Vinothek an der Binger Rheinpromenade. Das brachte die Gastgeber Maike und Steffen Bischof auf die Idee, vier Gastköche und vier Winzer aus diesen vier Weinregionen unter einen Hut zu bringen, um zusammen mit ihnen genussvolle Abende unter dem Motto „4 plus 1“ zu arrangieren. Das erste von vier geplanten Genießer-Treffen mit diesem außergewöhnlichen Konzept beginnt am Donnerstag, 5. Februar, um 19 Uhr im „WeinZeit“.

Bis zu 60 Gäste werden erleben können, wie gut die regionalen Gerichte der Köche mit den dazu ausgesuchten Weinen namhafter Winzer harmonieren. Einen ersten Vorgeschmack vermittelt ein verführerischer Blick in die Menükarte:

Den Auftakt bildet ein „Amuse à la WeinZeit“, zubereitet von Slow-Food-Förderer und „WeinZeit“-Küchenchef Christian Seifert, dazu gibt’s einen erfrischenden Rosè-Winzersekt aus Bingen (Rheinhessen). Drei Vorspeisen-Variationen, nämlich Steeger Hinkelsdreck (eine Pastete von Hähnchenleber, Rotwein, Zwiebeln und gerösteten Mandeln) mit Traubengelee, Wisperwind – ein mediterrheines Vitello Tonato (dahinter verbirgt sich ein sieben Stunden lang bei Niedrigtemperatur gegarter Frischlingsrücken mit Crème von der geräucherten Wisperforelle) sowie Ragout Fin von der Mittelrheinziege mit Aprikosenkreppel wird Andreas Stüber von „Stübers Restaurant“ in Bacharach auf die Teller zaubern. Dazu gibt einen Wein von Randolf Kauer in Bacharach (Mittelrhein). Beim Zwischengang wird Bib-Gourmand-Träger Markus Pape vom „Meisenheimer Hof“ im Fachwerkstädtchen Meisenheim mit einer leichten Kombination von Hunsrücker Saibling, Bohnen, wilder Schwartemagen und Paprika-Jus begeistern, begleitet von einem mineralischen Riesling von Jakob Schneider aus Niederhausen (Nahe). Als Hauptgang folgt eine geschmorte Rinderschulter mit Erdnuss, Salatherzen und Kartoffel-Salzzitronen-Püree, die Sternekoch Frank Buchholz vom Restaurant „Buchholz“ in Mainz auf den Punkt bringen wird. Den passenden Wein liefert Jürgen Hofmann aus Appenheim (Rheinhessen). Für ein köstliches Dessert sorgt Josef Laufer aus dem traditionsreichen Gasthaus „Zum Krug“ in Hattenheim (Rheingau): Süße Blutorangen und eine Spundekäs‘-Schnitte versprechen im Zusammenspiel mit einem Vanille-Chicorée-Eis, Orangen-Gelee und karamellisierten Pinienkernen neue Genusserlebnisse. Dazu wird das Weingut Ankermühle aus Oestrich-Winkel (Rheingau) einen passenden Begleiter aus seinem Keller stellen. Die Spitzenköche werden den Gästen ihre Kreationen und die von ihnen dazu ausgewählten Weine den Gästen persönlich präsentieren.

Wer an der Premiere dieses Genuss-Erlebnisses unter dem Motto „4 plus 1“ teilnehmen möchte, kann sich zum Komplett-Preis von 69 Euro pro Person im „WeinZeit“ in der Vinothek Bingen, Hindenburganlage 2, Telefon 06721/3098992, anmelden. Die Folgetermine in Frühling, Sommer und Herbst werden rechtzeitig angekündigt.

Weitere Informationen rund um das Naheland:

Outdoor EdelStein Wellness Kultur

Schnell-Kontakt

Sie haben eine Anfrage, Bestellung, Lob/Kritik oder möchten uns einfach schreiben?

Sie haben Fragen?

Hotline +49 (0) 671 83 40 50